Newsletter

Pagan Lady Halskette aus Peel Castle (Isle of Man)

 

52 Perlen

Isle of Man

Mehr Infos


125,00 €

FemmePayenne

Lieferzeit: Lieferbar

1 Einheit auf Lager

-->

Pagan Lady Halskette aus Peel Castle (Isle of Man)

  • Anzahl der Perlen : 52
  • Handarbeit (Unikat)
  • Material: Glas
  • geografischen Gebiet : Peel Castle - Isle of Man (Man Insel)
  • Zeit : 950

 

Das Grab von Pagan Lady aus Peel Castle ist ein der reichsten Frauenbegräbnissen aus Wikingerzeit außerhalb Skandinavien.

Gegen Jahr 950 unserer Zeit wurde eine Frau mit ihrem ganzen Hab und Gut auf der Isle of Man begraben. Während die Wikinger das Land und Meere regiert haben, war es mehr üblich, die Männer mit seinen Statussymbolen zu begraben. Es ist jedoch zu betonen, dass das Graben von Pagan Lady samt der feinen Halskette auf einem christlichen Friedhof gefunden wurde.

Die Glasperlen kommen aus nah und fern - Britannien und Europa – manche waren 300 Jahre alt, als die Pagan Lady sie getragen hat.

Dieses Begräbnis zeigt nicht nur davon, dass es auch damals, in den von Männern dominierten Zeiten, die mächtigen Frauen mit hohen wirtschaftlichen Status gab, sondern auch davon dass die Zeitgenossen Ornamentik, persönliche Dekoration - schöne Dinge geschätzt haben. Die Frage bleibt, wer war sie?

Die üblichen Beigaben wurden als Haushaltgeräte interpretiert – sie war sicher Haushaltoberhaupt. Jedoch es ist auch möglich, dass sie auch eine Weise, eine Heilerin, bzw. eine Schamanin war.

Halskette wurde anhand des Funds aus Peel Castle gemacht.

Quelle : http://www.bbc.co.uk/ahistoryoftheworld/objects/VUFZsfVsQZmRGRnMR8vdP

 

Die Wikingerhalskette besteht aus 52 handgemachten Glasperlen. Drei von denen sind Mosaikglasperlen

Perlen wurden auf einen Leinenschnur in Naturfarbe aufgefädelt. Die Halskette ist mit einem Verschluss aus einer Schlaufe versehen.

Alle Glasperlen sind handgemacht, dadurch wird die Halskette einzigartig.

Korb  

(leer)
Pub
Pub